Newsletter - Lass dich inspirieren!

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausbildungsveranstaltungen

“Life Coach ASC®”, “Master Life Coach ASC®” und den Onlinekurs “Coaching Masterclass”, “Schnupperzugang Coaching Masterclass” und ” The Power of Love” der Schaub GmbH

1.1 Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB” genannt) gelten für den Abschluss von Verträgen zwischen der Schaub GmbH, vertreten durch die Geschäftsführerin Anna Schaub, Leopoldstraße 31, 80802 München  (nachfolgend “Anbieterin”) und dem jeweiligen Vertragskunden (nachfolgend “Kunde”) für die Teilnahme an Coachingausbildungen zum „Life Coach ASC®“ und zum „Master Life Coach ASC®“ (nachfolgend “Ausbildung” genannt) und für die Teilnahme an dem Onlinekurs „Coaching Masterclass“ und Onlinekurs „Schnupperzugang – Coaching Masterclass“ und dem Onlinekurs “The Power of Love“ (nachfolgend “Onlinekurs” genannt) der Anbieterin.

1.2 Diese AGB und die Anmeldung über den Buchungspartner Elopage bilden den gesamten Vertrag zwischen der Anbieterin und dem Kunden.

1.3 Diese AGB ersetzen sämtliche früheren Vereinbarungen hinsichtlich der „Ausbildung“ oder der „Onlinekurse“ der Anbieterin. Nebenabreden wurden nicht getroffen.

1.4 Kunden gemäß dieser AGB können sowohl Unternehmern sein, die Mitarbeiter oder sonstige von ihnen ausgewählte Personen für die Ausbildung anmelden, und Einzelpersonen in Ihrer beruflichen Tätigkeit (Unternehmer iSd § 14 BGB) oder Einzelpersonen in privater Angelegenheit (Verbraucher iSd § 13 BGB). Die Person, welche an der „Ausbildung“ oder dem „Onlinekurs“ teilnimmt, wird im folgenden auch “Teilnehmer” genannt.

1.5. Die Anbieterin behält sich vor, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen, wenn dies aufgrund von veränderten gesetzlichen, behördlichen oder technischen Rahmenbedingungen erforderlich ist und die Änderungen unter Berücksichtigung der Interessen des Kunden nach Treu und Glauben zumutbar sind. Die Anbieterin wird den Kunden spätestens zwei Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der neuen Fassung der AGB per E-Mail auf die Änderungen hinweisen. Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb dieser Frist und (a) nimmt er bzw. der Teilnehmer an der Veranstaltung teil bzw. (b) bezieht er weiterhin Content, so gelten die neuen AGB als akzeptiert. Im Falle des Widerspruchs behält sich die Anbieterin ausdrücklich ihre Kündigungsrechte vor. Die Anbieterin wird den Kunden noch einmal gesondert auf sein Widerspruchsrecht, die Frist zu dessen Ausübung und die Rechtsfolgen von Schweigen und Widerspruch hinweisen.

  1. Vertragsschluss

2.1 Der Vertrag „Ausbildung“ oder „Onlinekurs“ zwischen der Anbieterin und dem Kunden kommt erst zustande, wenn der Kunde die Anmeldung und Bezahlung über den Buchungspartner Elopage ordnungsgemäß ausgeführt hat und an die Anbieterin übermittelt und die Anbieterin dem Kunden die Anmeldung zur Ausbildung schriftlich oder per E-Mail bestätigt hat.

2.2 Die Anbieterin ist berechtigt, jede Anmeldung ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

2.3 Der Kunde schließt beim Kauf der Produkte „Onlinekurs“ ein unbefristetes Abonnement ab. Dieses kann der Kunde mit Berücksichtigung auf die von ihm gewählte Mindestlaufzeit jederzeit über den Buchungspartner Elopage oder eine formlose E-Mail an die Anbieterin an info@annaschaub.com kündigen. Die Kündigung für „Onlinekurse“  wird wirksam, sobald die Mindestlaufzeit nach Ziff. 10 dieser AGB abgelaufen ist.“   

  1. Vertragsgegenstand „Onlinekurs: „Schnupperzugang Coaching Masterclass“

Der Vertragsgegenstand „Masterclass“ umfasst die Bereitstellung eines Abonnementdienstes gemäß den vereinbarten Konditionen. 

3.1. Abonnementdiest: Schnupperzugang – Coaching Masterclass umfasst den Zugang zu acht (8) ausgewählten Videos mit Aufzeichnungen aus der „Coaching Masterclass“ der Anbieterin, für eine festgelegte Dauer von einem (1) Monat ab dem Tag der Buchung zum reduzierten Preis von 29 € inkl Mehrwertsteuer, anstatt von 149 €. Ab dem (2.) zweiten Monat erhält der Kunde den erweiterten Zugang zum internen Mitgliederbereich „Coaching Masterclass“ für den Preis von 149 € für jeweils einem (1) weiteren Monat, bei einer Mindestlaufzeit von (1) einem weiteren Monat.

3.2. Die Bereitstellung erfolgt über den Mitgliederbereich der Website der Anbieterin unter https://annaschaub.com/member-login/. Die entsprechenden Zugangsdaten zum Mitgliederbereich teilt die Anbieterin dem Kunden nach Vertragsschluss mit. 

3.3. Bei dem Onlinekurs durch die Anbieterin handelt es sich um eine Dienstleistung im Sinne von § 611 BGB. Inhalt der Leistungen der Anbieterin ist daher kein Kurserfolg

  1. Umfang der Dienstleistungen „Ausbildung“

4.1 Bei der Ausbildung durch die Anbieterin handelt es sich um eine Dienstleistung im Sinne von § 611 BGB. Inhalt der Leistungen der Anbieterin ist daher kein Ausbildungserfolg.

4.2 Die Anbieterin kann Ihrer Leistungspflicht auch durch die Bereitstellung einer Aufzeichnung der Ausbildungsveranstaltung nachkommen, wenn der Teilnehmer aus Gründen, die die Anbieterin nicht zu vertreten hat, nicht an der Ausbildungsveranstaltung (in Präsenz oder digital) teilnehmen kann. Die Bereitstellung erfolgt über den Mitgliederbereich der Website der Anbieterin unter https://annaschaub.com/member-login/. Die entsprechenden Zugangsdaten zum Mitgliederbereich teilt die Anbieterin dem Kunden nach Vertragsschluss mit. Bei Nutzung muss der Kunde gewährleisten, dass er die technischen Voraussetzungen zur Nutzung des Zugangs zur Verfügung stellt. Der Kunde ist verpflichtet, den  Zugang zum Online-Dienst auf die berechtigten Nutzer zu beschränken.

  1. Durchführung der Ausbildungsveranstaltungen „Life Coach ASC®“ und „Master Life Coach ASC®

5.1 Die Ausbildung der Anbieterin findet in der Anzahl der vereinbarten Einheiten statt (die Einheiten nachfolgend auch “Ausbildungsveranstaltungen” genannt).

5.2 Die Ausbildungsveranstaltungen finden grundsätzlich als Präsenzveranstaltung an einem von der Anbieterin vorher benannten Ort statt. Soweit eine Mindestzahl von 20 Teilnehmern für die jeweilige Ausbildungsveranstaltung als Präsenzveranstaltung nicht erreicht wird, wird die Ausbildungsveranstaltung nur digital (online) abgehalten.

5.3 Ein Teilnehmer kann auf seinen Wunsch hin auch bei Durchführung einer Präsenzveranstaltung an dieser nur digital teilnehmen. Der Teilnehmer hat dies der Anbieterin rechtzeitig vor dem Beginn der Ausbildungsveranstaltung über die E-Mail-Adresse info@annaschaub.com mitzuteilen. Hat sich der Teilnehmer zuvor für die Teilnahme an der Ausbildungsveranstaltung als Präsenzveranstaltung angemeldet und erfolgt die Mitteilung über die digitale Teilnahme zwei (2) Wochen vor dem Beginn der Ausbildungsveranstaltung oder später, hat der Teilnehmer gleichwohl die Tagungspauschale für das Veranstaltungshaus zu entrichten.

5.4 Kann eine Ausbildungsveranstaltung aufgrund von Krankheit eines oder einer Dozenten/Dozentin oder aus einem anderen von der Anbieterin nicht zu vertretenden Grund nicht stattfinden, wird die Anbieterin einen Ersatztermin benennen.

5.5 Sollte ein Teilnehmer an einem Veranstaltungstermin weder in Präsenz noch digital teilnehmen können, wird dem Teilnehmer eine Aufzeichnung der Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Einen Anspruch auf Durchführung eines weiteren Veranstaltungstermins oder eine anteilige Rückerstattung der Teilnahmegebühr hat der Kunde oder Teilnehmer nicht. Die Bereitstellung der Aufzeichnung erfolgt über den Mitgliederbereich der Website der Anbieterin unter https://annaschaub.com/member-login/.

5.6 Wenn ein Teilnehmer durch sein Verhalten die Ausbildungsveranstaltungen wiederholt und nicht unerheblich stört oder behindert, behält sich die Anbieterin vor, den Teilnehmer von einer weiteren Teilnahme an den Ausbildungsveranstaltungen auszuschließen. In diesem Fall wird die Teilnahmegebühr anteilig für die nicht besuchten Ausbildungsveranstaltungen erstattet.

5.7 Der Kunde ist verpflichtet, sicherzustellen, dass er über die technischen Voraussetzungen verfügt, um an dem Veranstaltungstermin digital teilnehmen zu können.

  1. Gast-Status als Teilnehmer der Ausbildung Master Life Coach ASC® in der Ausbildung Life Coach ASC®

6.1 Der Kunde  der Ausbildung Master Life Coach ASC® hat die Möglichkeit, als Gast an den Ausbildungswochenenden der Ausbildung Life Caoch ASC® teilzunehmen. 

6.2 Als Gast der Life Coach ASC® Ausbildung haben die Kunden, als Teilnehmer der Ausbildung Master Life Coach ASC® die Erlaubnis, an den Übungen teilzunehmen, Protokolle fristgerecht (Termin zur Einreichung der Protokolle werden zu Beginn der Ausbildung im Mitgliederbereich unter https://annaschaub.com/member-login/ veröffentlicht) einzureichen und entsprechendes Feedback zu erhalten. 

6.3. Als Gast hat der Kunde kein Anrecht auf einen Coaching Dialog mit der Anbieterin.

  1. Digitale Teilnahme

7.1. Bei der digitalen Teilnahme hat der Teilnehmer kein Anrecht auf einen ausführlichen persönlichen Kontakt in digitaler Form mit der Anbieterin.

7.2. Durch die digitale Teilnahme akzeptiert der Teilnehmer, dass persönliche Treffen oder ausführliche analoge und digitale Interaktionen nicht Bestandteil des Angebots sind.

7.3. Die „Ausbildung“ oder der „Onlinekurs“ findet bei der digitalen Teilnahme ausschließlich in digitaler Form statt, einschließlich virtueller Videoübertragung, Online-Workshops und Chat-Kommunikation.

7.4. Digitale Teilnahme berechtigt nicht zu einem Coaching-Gespräch mit der Anbieterin

7.4.1. Innerhalb der digitalen Teilnahme hat der Teilnehmer nicht die Möglichkeit, ein Coaching-Gespräch mit der Anbieterin oder einem von der Anbieterin zertifizierten Trainer zu bekommen.

7.4.2. Der Teilnehmer verpflichtet sich, während der digitalen Teilnahme respektvoll und angemessen zu interagieren.

7.4.3. Wenn ein Teilnehmer durch sein Verhalten die Veranstaltungen im Chat digital, wiederholt und nicht unerheblich stört oder behindert, behält sich die Anbieterin vor, den Teilnehmer von einer weiteren Teilnahme an den Veranstaltung auszuschließen. In diesem Fall wird die Teilnahmegebühr anteilig für die nicht besuchte Veranstaltung erstattet.

7.5. Der Kunde ist verpflichtet, sicherzustellen, dass er über die technischen Voraussetzungen verfügt, um an dem digitalen Termin teilzunehmen.

  1. Vergütung „Ausbildung“

8.1 Für die Teilnahme an der Ausbildung erhebt die Anbieterin eine Teilnahmegebühr. Die Höhe der Teilnahmegebühr ergibt sich aus der Produktbeschreibung bzw dem dort aufgerufenen Preisausweisung auf Elopage. Wenn nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise inkl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

8.2 Die Teilnahmegebühr ist direkt bei Bestellung über den Buchungsanbieter Elopage fällig und grundsätzlich sofort zu zahlen, spätestens jedoch bis drei (3) Werktage vor Beginn der ersten Ausbildungsveranstaltung. Wird eine Ratenzahlung von der Anbieterin über den Buchungspartner Elopage angeboten und vom Kunden in Anspruch genommen, sind die Raten zu den in der Rechnung angegebenen Zahlungsterminen, spätestens jedoch bis drei (3) Tage vor der auf den Zahlungstermin folgenden Ausbildungsveranstaltung durch das hinterlegte Zahlungsmittel beim Buchungsanbieter und Zahlungsverwalter Elopage zu zahlen. Der Teilnehmer kann an der Trainingsmaßnahme nur nach vollständiger Entrichtung der gesamten Teilnahmegebühr, oder bei Ratenzahlung nach vollständiger Entrichtung der bis zu einer Ausbildungsveranstaltung zu zahlenden Raten, durch ihn oder, falls er nicht der Kunde ist, durch den Kunden teilnehmen.

8.3 Neben der Teilnahmegebühr hat der Kunde bei einer Teilnahme in Präsenz pro Ausbildungsveranstaltung eine Tagungspauschale zu entrichten. Die Tagungspauschale ergibt sich aus der Produktbeschreibung und der aktiv zu bestätigenden Checkbox des Zahlungsanbieters Elopage. Die Tagungspauschale ist zum Zeitpunkt der jeweiligen Ausbildungsveranstaltung direkt an das Veranstaltungshaus zu entrichten.

8.4 Der Kunde kann gegenüber Forderungen der Anbieterin nur mit unstreitigen, rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Gegenforderungen aufrechnen.

8.5 Beanstandungen des Rechnungsbetrages hat der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch zwei (2) Wochen nach Zugang der Rechnung der Anbieterin oder der von der Anbieterin beauftragten Buchungsanbieter Elopage schriftlich mitzuteilen.

  1. Zahlungsbedingungen„Onlinekurs“

9.1. Der vierwöchige Abonnementpreis wird sofort mit Bestellung fällig. Die Zahlung der Ware erfolgt mittels der zur Verfügung gestellten Zahlungsarten.  

9.2. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Die in den Preisinformationen genannten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. 

9.3. Der Kunde kann gegenüber Forderungen der Anbieterin nur mit unstreitigen, rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Gegenforderungen aufrechnen. 

  1. Vertragslaufzeit und Kündigung„Onlinekurs“

10.1 Der Vertrag über die Mitgliedschaft im „Onlinekurs“ läuft ab Bestätigung der Anmeldung durch die Anbieterin (siehe Ziff. 2.1) und endet nach Ablauf der vom Kunden gewählten Mindestlaufzeit der Mitgliedschaft. Der Kunde kann jederzeit die Kündigung der Mitgliedschaft per Mail an info@annaschaub.com oder über sein Kundenportal bei Elopage an die Anbieterin übermitteln. 

10.2  Das Recht des Kunden und der Anbieterin zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. Jede Kündigung des Vertrags bedarf mindestens der Textform, welche durch E-Mail gewahrt werden kann.  

10.3. Mit dem Eintritt der Kündigung, endet auch der Zugang zum internen Mitgliederbereich des „Onlinekurses“ unter diesem Link https://annaschaub.com/member-login/ 

  1. Pausierung “Onlinekurs” Caoching-Masterclass-Live-Sessions

11.1. Die Anbieterin behält sich das Recht vor, die Masterclass-Live-Sessions jederzeit zu pausieren. Während dieser “Pausen” finden keine Live-Coaching-Sessions mit der Anbieterin statt. Der Mitgliederbereich und die Facebook-Gruppe bleiben jedoch für den Kunden in diesem Zeitraum geöffnet.

11.2. Der Kunde hat durch die Aufzeichnungen im Mitgliederbereich jederzeit Zugang zum Videomaterial im Rahmen seiner Mitgliedschaft. In dem Zeitraum, in welchem keine Live-Sessions (ausgenommen Sommer-und Winterpause) stattfinden, werden auch die Zahlungen für diese Sessions ausgesetzt.

11.3. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Ausfallzahlungen.

  1. Sommer- und Winterpause der Caoching-Masterclass-Live-Sessions

12.1. Die Anbieterin weist in der Produktbeschreibung “Coaching-Masterclass” deutlich darauf hin, dass es jährlich jeweils zwei (2) saisonale Pause gibt. Die Pausen dauern jeweils zwei Wochen und können jeweils bis zu 3 Live-Sessions betreffen.

12.2. Während dieser “Pausen” finden keine Live-Coaching-Sessions mit der Anbieterin statt. Der Mitgliederbereich und die Facebook-Gruppe bleiben jedoch für den Kunden in diesem Zeitraum geöffnet.

12.3. Der Kunde hat durch die Aufzeichnungen im Mitgliederbereich jederzeit Zugang zum Videomaterial im Rahmen seiner Mitgliedschaft. In dem Zeitraum der Sommer- und Winterpause werden die Zahlungen fortgesetzt.

12.4. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Ausfallzahlungen.

  1. Vertragslaufzeit und Kündigung „Ausbildung“

13.1 Der Vertrag läuft ab Bestätigung der Anmeldung durch die Anbieterin (siehe Ziff. 2.1) und endet ein (1) Jahr ab dem Datum der ersten Ausbildungsveranstaltung der jeweiligen Ausbildung. Die ordentliche Kündigung ist während der Ausbildungszeit ausgeschlossen.

13.2 Das Recht des Kunden und der Anbieterin zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. Jede Kündigung des Vertrags bedarf mindestens der Textform, welche durch E-Mail gewahrt werden kann. Die Teilnahmegebühr wird für Ausbildungsveranstaltungen, die nach dem Wirksamwerden der Kündigung erfolgen, anteilig zurückerstattet.

  1. Haftung

14.1 Die Anbieterin haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Anbieterin ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet die Anbieterin in demselben Umfang. Die Regelung des vorstehenden Absatzes erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

14.2 Der Kunde nimmt zur Kenntnis und akzeptiert, dass es bei der “Ausbildung“ und “Onlinekursen“ auch um sog. „Coaching“ handelt, welches keine Therapie o.ä. darstellt und keinesfalls als Ersatz dienen kann für Beratungen, Therapien, Analysen, Gesundheitsvorsorge, Suchtbehandlungen und sonstige, professionelle Dienstleistungen durch dafür speziell ausgebildete Personen. Die Ermittlung des Bedarfs für – und die Inanspruchnahme – solche(r) Dienstleistungen liegt alleine im Ermessen und in der Verantwortung der Kunden bzw. von deren gesetzlichen Vertretern, und in der Zurverfügungstellung des Onlinekursangebots und unserer Website liegen keinerlei Heils- oder sonstiges Erfolgsversprechen irgendeiner Art. Insbesondere schließen wir im gesetzlich zulässigen Rahmen unsere Haftung aus für den Eintritt bzw. Nichteintritt bestimmter Ereignisse, Zustände und/oder Entwicklungen im Leben einzelner Kunden (z.B. Erreichen angestrebter Ziele, persönliches Fortkommen, Zustand von Glück, etc.).

14.3. Die Anbieterin weist hiermit deutlich darauf hin, dass eine  psychische Gesundheit Voraussetzung für die „Ausbildung“ und den „Onlinekurs“ ist. Die Ausbildung oder der Onlinekurs sind keine Therapie oder ersetzen eine solche nicht. Sollte der Teilnehmer aktuell in psychotherapeutischer Behandlung sein, empfiehlt die Anbieterin, mit deinem/der Therapeut*in das Vorhaben, an der Ausbildung oder dem Onlinekurs teilzunehmen, abzusprechen. Der Kunde verpflichtet sich für den Fall, dass er sich in psychotherapeutischer Behandlung befindet, die Anbieterin vor Beginn der Ausbildung davon in Kenntnis zu setzen.

  1. Urheberrechte und Zugangsdaten

15.1 Sämtliche Unterlagen und Konzepte der Anbieterin sind, sowohl in Wort als auch in Schrift, urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, diese sowie die von der Anbieterin zur Verfügung gestellten Aufnahmen der Ausbildungsveranstaltungen und des Onlinekurses entgeltlich oder unentgeltlich Dritten – auch nicht in abgewandelter Form – zur Verfügung zu stellen, zu vervielfältigen oder auf sonstige Wiese zu verbreiten. Die Herstellung oder Veröffentlichung von Ton- oder Bildaufnahmen der Ausbildungsveranstaltungen durch die Teilnehmer ist untersagt. Die Herstellung von Mitschriften der Ausbildungsveranstaltungen und der Onlinekurse für den persönlichen Gebrauch ist zulässig, diese dürfen jedoch nicht Dritten entgeltlich oder unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden.

15.2 Die Zugangsdaten für den Mitgliederbereich der Website der Anbieterin unter https://annaschaub.com/member-login/ dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

  1. Datenschutz

16.1 Die Anbieterin erhebt und verwendet personenbezogene Daten des Kunden und/oder des Teilnehmers ausschließlich in dem nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zulässigen Rahmen.

16.2 Die Verarbeitung personenbezogener Daten des Kunden erfolgt aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Abschluss und der Durchführung des Vertragsverhältnisses. Die Verarbeitung personenbezogener Daten der Teilnehmer erfolgt, soweit diese keine Kunden sind, aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse der Anbieterin besteht darin, dem Teilnehmer die Ausbildungsinhalte zu vermitteln und zur Verfügung stellen zu können.

16.3 Im Rahmen der Ausbildungsveranstaltungen macht die Anbieterin auch Bild- und Tonaufnahmen. Diese werden zum einen live an digitale Teilnehmer übertragen als auch aufgenommen. Die Aufnahmen werden nach der Veranstaltung auf der Seite https://annaschaub.com/member-login/ den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Diese Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO aufgrund einer Einwilligung. Die Einwilligung liegt dem Anmeldeformular bei und wird vom Kunden aktiv bestätigt, bevor der Kunde den Kauf des Produkts tätigt.

  1. Interaktive Teilnahme am Onlinekurs & Persönlichkeitsrechte

17.1. Teilnehmern wird im Rahmen der Teilnahme am Onlinekurs (z.B. Online-Event per Videoschaltung) ggf. angeboten, mit der Anbieterin in einen Dialog zu treten bzw. sich sogar „live“ während des Onlinekurses coachen zu lassen. Eine solche interaktive Teilnahme ist in jedem Falle stets freiwillig und nicht verpflichtend und sollte nur in Anspruch genommen werden, sofern und soweit die betreffenden Teilnehmer sich mit der Situation wohl fühlen, andernfalls sollte die interaktive Teilnahme unterlassen oder abgebrochen werden. Dies gilt insbesondere, wenn Ton- und/oder Bildtonaufnahmen des Onlinekurses aufgezeichnet werden. 

17.2. Soweit bei den Teilnehmer durch eine freiwillige interaktive Teilnahme am Event Urheber-, Leistungsschutz-, Persönlichkeits- oder sonstige Rechte im Rahmen der Aufzeichnung von Event-Aufnahmen entstehen, räumen sie uns und unseren Rechtsnachfolgern sämtliche dieser Rechte bzw. die Nutzungsrechte daran mit Zustimmung zu diesen AGB exklusiv und räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt in weiterübertragbarer Form ein. Die Nutzungsrechte können auch als einfache Rechte an Dritte vergeben werden. Wir sind insbesondere exklusiv dazu berechtigt, die Onlinekurs-Aufnahmen weltweit in allen Medien (insbesondere online in Form eines „video/audio-on-demand“-Angebotes) zu nutzen und zu verwerten und die Onlinekurs-Aufnahmen weiter zu lizenzieren. Die interaktiv teilnehmenden Teilnehmer sind einverstanden, dass die Onlinekurs-Aufnahmen und das zugrunde liegende Aufnahmematerial stets im Zusammenhang mit einem Onlinekurs-Angebot mit anderen Bildern, Grafiken, Text, Film, Audio sowie audiovisuellen Medien kombiniert, bearbeitet und verändert werden können. 

17.3. Die interaktiv teilnehmenden Teilnehmer sind ferner damit einverstanden, dass sie an dem Aufnahmematerial der Event-Aufnahmen selbst keinerlei Rechte haben und diese Rechte uns ausschließlich übertragen werden. 

17.4. Die interaktiv teilnehmenden Teilnehmer garantieren, zu der vorstehenden Rechteeinräumung gemäß dieser AGB berechtigt zu sein, und dass unsere (bzw. unsere Lizenznehmer und/oder Geschäftspartner) Nutzung der Onlinekurs-Aufnahmen gemäß der uns übertragenen Rechte nicht gegen geltendes Recht und/oder Urheber- oder sonstige Rechte Dritter verstößt. 

Teilnehmer haben vor Abschluss ihrer Registrierung nochmals die Möglichkeit, die AGB zu lesen, auszudrucken und/oder zu speichern. Im Übrigen stimmen die Kunden den AGB sowohl durch ihre Registrierung, als auch durch die Nutzung des Onlinekurses, zu. 

  1. Zertifikat

18.1.Die Anbieterin stellt dem Teilnehmer der Ausbildung ein Zertifikat

„Life Coach nach ASCÒ“ unter folgenden Bedingungen aus:

18.1.1. Erfolgreiche Abschlussprüfung „Life Coach ASC“

Erfolgreiche Abschlussprüfung. Das Zertifikat Life Coach ASCÒ wird dem Teilnehmer nur dann ausgestellt, wenn er die Abschlussprüfung der Ausbildung erfolgreich bestanden hat. Die genauen Anforderungen und Kriterien für den Prüfungserfolg werden zu Beginn der Ausbildung festgelegt.

18.1.2.0. Jahresmitgliedschaft Masterclass

18.1.2.1. Der Teilnehmer hat sich verbindlich für eine Jahresmitgliedschaft von 12 Monaten bei der Masterclass (Produktlinie) anzumelden.

18.1.2.2. Die Jahresmitgliedschaft beginnt ab dem Datum der Anmeldung und gilt für einen Zeitraum von 12 aufeinanderfolgenden Monaten.

18.1.2.3. Die vollständige und fristgerechte Bezahlung der vereinbarten Mitgliedschaftsbeiträge gemäß den geltenden Zahlungsbedingungen ist Voraussetzung für die Ausstellung des Zertifikats.

18.2. Die Anbieterin stellt dem Kunden unter folgenden Bedingungen ein Zertifikat zum  „Master Life Coach nach ASCÒ“ aus: 

18.2.1. Erfolgreiche Abschlussprüfung „Master Life Coach ASCÒ

18.2.2. Das Zertifikat wird dem Teilnehmer nur dann ausgestellt, wenn er die Abschlussprüfung der Ausbildung erfolgreich bestanden hat. Die genauen Anforderungen, sowie die Abgabetermine und Kriterien für den Prüfungserfolg werden zu Beginn der Ausbildung festgelegt. 

18.2.3 Die Abschlussprüfung besteht aus 3 Teilen: mündliche Prüfung, theoretische Arbeit „Bewusstseinswandel“ und ein theoretischer Test. 

18.2.4. Die fristgerechte Abgabe der theoretischen Arbeit „Bewusstseinswandel“ ist Voraussetzung, um an der mündlichen Prüfung teilzunehmen.  

18.2.5. Die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung mit Zertifikat als Life Coach ASCÒ Ist ebenfalls Voraussetzung für das

Master Life Coach ASC Ò   Zertifikat. 

18.3 Entzug des Zertifikats

18.3.1 Die Anbieterin behält sich das Recht vor, das Zertifikat unter besonderen Umständen und zu jedem Zeitpunkt dem Teilnehmer zu entziehen und die Veröffentlichung und Verwendung zu untersagen.

18.3.2. Insbesondere kann die Anbieterin das Zertifikat entziehen, wenn der Teilnehmer sich unethisch verhält, politische Verbindungen eingeht, radikale Ansichten vertritt oder gewaltverherrlichende Darstellungen bei Veröffentlichungen im Internet tätigt.

18.3.3. Die Anbieterin behält sich das Recht vor, die Entscheidung über den Entzug des Zertifikats nach eigenem Ermessen zu treffen, wobei alle relevanten Umstände berücksichtigt werden.

  1. Sonstiges

19.1. Für die Rechtsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

19.2. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen der AGB nicht berührt. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine rechtswirksame Regelung zu ersetzen oder zu ergänzen, die dem entspricht, was die Parteien gewollt haben bzw. gewollt hätten, wenn sie die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit erkannt hätten. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken.

19.3. Ist der Kunde Unternehmer iSd § 14 BGB, eine juristische Person öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben, München.

19.4. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für die Änderung dieser Schriftformklausel.

  1. Wiederholung oder Gastteilnahme von Wochenenden oder der Abschlussprüfung

20.1 Die Wiederholung von Wochenenden z.B. im Folgejahr ist nur möglich, wenn der Teilnehmer dies mindestens zwei (2) Wochen vor Beginn des 1. Ausbildungswochenendes der Anbieterin schriftlich mitteilt über eine E-Mail an info@annaschaub.com und diese Möglichkeit der Wiederholung auch von der Anbieterin oder einem Mitarbeiter der Schaub GmbH schriftlich bestätigt bekommt. Wenn die Mitteilung rechtzeitg (mindestens 15 Tage vor Ausbildungsbeginn) der Anbieterin mitteilt, kann der Kunde maximal zwei (2) Wochenenden im Folgejahr wiederholen. Es besteht kein Anspruch des Kunden auf die Wiederholung der Ausbildung oder einzelner Ausbildungswochenenden, weil der Kunden mit seiner Anmeldung und der fristgerechten Bezahlung, den Zugang zum „Mitgliederbereich“ erhält. Im Mitgliederbereich werden die Aufzeichnungen frühestens drei (3) Werktage nach dem jeweiligen Ausbildungswochenende als Videostream zur Verfügung gestellt.  Sollte der Kunde weder analog noch digital zum Zeitpunkt des Ausbildungswochenendes an der Ausbildung teilnehmen können, hat er die uneingeschränkte Möglichkeit sich die Inhalte der Ausbildung als Videostream und nach eigenem zeitlichen ermessen anzusehen. Der Kunde hat sich selbstständig zu informieren, ob für die Wiederholung einzelner Wochenenden von der Anbieterin Gebühren erhoben werden und welcher Höhe diese Gebühren erhoben werden. Die digitale Teilnahme schließt die Wiederholung von Wochenenden aus.

20.2 Die Möglichkeit zur Wiederholung von Wochenenden als Gast steht unter folgenden Voraussetzungen zur Verfügung: Als Gast ist der Kunde integraler Bestandteil der Gruppe. Die Gastteilnahme erstreckt sich über alle 5 Wochenenden der Ausbildung. Es gilt zu beachten, dass Gastteilnehmer keinen Anspruch auf einen persönlichen Coachingdialog mit der Anbieterin haben, aber dennoch Zugang zum Mitgliederbereich des Ausbildungsjahres erhalten. Der Kunde kann als „Gast” alle Übungen mitmachen und Verständnisfragen stellen. Um als Gast teilzunehmen, muss der Kunde bereits einmal die Ausbildung der 2. Stufe, der sogenannten Master Life Coach ASCÒ Ausbildung  bei der Anbieterin absolviert haben.

20.3 Die Gast-Gebühr für die Wiederholung eines Wochenendes beläuft sich auf 500 € pro Wochenende. Dies entspricht einer Gesamtsumme von 2.500 € inklusive Mehrwertsteuer. Zusätzlich fällt die Tagungspauschale pro Wochenende bei der analogen Teilnahme an.

20.4 Das 5. Wochenende wird als Prüfungswochenende für die Teilnehmer der Ausbildung „Life Coach ASCÒ“ abgehalten. Wenn der Kunde die Absicht hat, die Prüfung im laufenden Ausbildungsjahr abzulegen, jedoch am 5. Wochenende weder persönlich noch digital teilnehmen kann, bieten die Anbieterin eine einmalige Möglichkeit, die Prüfung schriftlich bis zum Ende des Jahres kostenfrei abzulegen. Eine weitere Wiederholung ist mit Gebühren verbunden, die bei der Anbieterin einzuholen sind.

Es gilt zu beachten, dass alle Gastteilnahmen und Wiederholungen von Wochenenden und Prüfungen gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen und den jeweiligen organisatorischen Möglichkeiten erfolgen. Es wird empfohlen, sich rechtzeitig über die Verfügbarkeit und Modalitäten zu informieren.

20.5. Wiederholung der Abschlussprüfung Ausbildung “Master Life Coach ASCÒ“ und damit verbundene Gebühren (Preise inkl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer) richten sich nach den akutellen Preismodalitäten der Anbieterin. 

20.5.1. Für den Fall, dass der Teilnehmer die Abschlussprüfung nicht erfolgreich besteht, hat er die Möglichkeit, die Prüfung in einem darauffolgenden Jahr erneut abzulegen gegen eine Gebühr. (Preise inkl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer) richten sich nach den akutellen Preismodalitäten der Anbieterin. Nachfolgend die Preisangaben inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer : 

20.5.2 Für die Wiederholung der mündlichen Prüfung wird eine Gebühr in Höhe von 500 € fällig. 

20.5.3. Für die Wiederholung der theoretischen Arbeit „Bewusstseinswandel“ wird eine Gebühr in Höhe von 250 € fällig. 

20.5.4 Für die Wiederholung des theoretischen Tests wird eine Gebühr in Höhe von 100 € fällig. 

20.5.5. Die Zahlung der Wiederholungsgebühren ist vor dem erneuten Prüfungstermin vollständig zu entrichten. 

20.5.6. Die Wiederholungsgebühren können nicht auf die Jahresmitgliedschaft der Masterclass oder andere Leistungen angerechnet werden und sind nicht erstattungsfähig. 

20.6.1.Kein Rechtsanspruch auf Wiederholung von Wochenenden oder Prüfungen

20.6.2.Die Wiederholung von Wochenenden oder Abschlussprüfungen erfolgt nach Ermessen der Anbieterin und ist nicht mit einem automatischen Rechtsanspruch verbunden.

20.6.3.Die Entscheidung zur Zulassung einer Wiederholung liegt ausschließlich im Ermessen der Anbieterin. Dabei werden Verfügbarkeit und organisatorische Gegebenheiten berücksichtigt.

20.6.4.Kunden, die eine Wiederholung von Wochenenden oder Abschlussprüfungen in Erwägung ziehen, sind dazu angehalten, ihre Anfrage rechtzeitig zu stellen und sich über die jeweiligen Bedingungen zu informieren.

Stand der AGB: November 2023